Mein Unterrichtskonzept

Jeder Schüler wird individuell nach seinen Fähigkeiten und Möglichkeiten gefordert und gefördert.

 

In regelmäßigen Klassenvorspielen kann der Schüler sein Können zeigen und lernen, sich zu präsentieren.

Von mir werden zwei Vorspiele pro Halbjahr organisiert und ich unterstütze jede Möglichkeit, die sich bei den Schülern ergibt, um öffentlich oder privat aufzutreten.

 

Im Mittelpunkt steht die Freude am Klavierspiel und an der Musik. Ein Ziel ist dabei, den Spaß am Lernen zu entdecken.

 

Bei jungen Kindern (5 Jahren - ca. 7 Jahren) sollte ein Elternteil mit in den Klavierunterricht kommen. Danach entscheiden wir (Schüler, Eltern und ich gemeinsam), ob es weiter sinnvoll ist.

 

Sobald kein Elternteil mehr mit in den Klavierunterricht kommt, macht es häufig Sinn eine Kamera oder ein Smartphone zum Aufnehmen mitzubringen.